Türkei blockiert weiter das Kurdengebiet in Afrin

Kurden in Afrin brauchen humanitäre Unterstützung für Versorgung zehntausender Flüchtlinge - Ein Hilferuf aus der überwiegend von Kurden bewohnten Region Afrin im Nordwesten Syriens erreichte die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Donnerstag. Die Präsidentin des Kantons, die Kurdin Hevi Mustafa, bat in einem Telefonat mit mir dringend um Unterstützung für die Versorgung von bis zu 35.000 Flüchtlingen, die ihren Angaben zufolge seit dem 3. Februar vor den massiven Angriffen auf Aleppo und umliegende arabische Ortschaften fliehen mussten und in Afrin Schutz gesucht haben.


Telepolis vom 11.02.2016

 
Stichworte SyriAid Projekte

© SyriAid

SyriAid - Postfach 2980 - CH-3001 - Bern  - mail -  PC 60-682692-6

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle