Eröffnung Gesundheitszentrum

21.08.2016

 

Nach Ausbruch des Bürgerkrieges mussten sämtliche, ehemals staatlichen Gesundheitszentren, im Bezirk Afrin aufgrund fehlender finanzieller Mittel geschlossen werden. Initiiert von den Ärzten des Spitals in Afrin und in Zusammenarbeit mit der kurdischen Verwaltung werden nun mehrere dieser Gesundheitszentren wieder in Betrieb genommen.

 

In Cindirêsê wurde im April 2016 mit den Bauarbeiten beim ersten Zentrum begonnen. Die zweitgrössten Stadt im Bezirk Afrin verfügt somit seit ende Mai wieder über eine medizinische Grundversorgung.

 

In den vergangenen 3 Monaten wurden über 600 PatientInnen im neuen Gesundheitszentrum behandelt. Da nach 5 Jahren Krieg weder die BewohnerInnen der Region, noch die ankommenden Flüchtlinge über die nötigen Mittel verfügen, werden sämtliche Dienstleistungen dank der Finanzierung durch SyriAid gratis erbracht:

 

  • Untersuchungen und Behandlungen

  • Abgabe der (verfügbaren) Medikamente

  • Zahnbehandlungen (Notfälle)

 

Ebenso übernimmt SyriAid die Löhne der ÄrztInnen und anderen MitarbeiterInnen. SyriAid finanziert aktuell zwei dieser Zentren. Damit der Betrieb (SFr. 24’000.- jährlich pro Zentrum) und nach Möglichkeiten Ausbau der Gesundheitszentren auch 2017 sichergestellt werden kann, sind wir auf weitere finanzielle Spenden angewiesen!

 

Weitere Info’s:

 

Aufbau Gesundheitszentren 

Baubeginn Gesundheitszentrum Cindirêsê

 

 

 

 

 

Please reload

Please reload

Please reload

 
Stichworte SyriAid Projekte
Please reload

© SyriAid

SyriAid - Postfach 817 -  CH-3000 - Bern 31 - mail -  PC 60-682692-6

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle