Geheizte Schulzelte für die Flüchtlingskinder aus Idlib

SyriAid unterstützte mehrere Jahren die Al-Jarmuk-Schule in Kafar Nubul in Idlib. Wegen der Angriffe durch das Assad-Regime ist die Bevölkerung Richtung Norden geflüchtet. Die Schulleitung hat entschieden, die Schule in der Nähe von Salqin in Zelten wieder zu eröffnen. 180 Kinder der ursprünglich 800 Schülerinnen und Schülern besuchen seither die improvisierte Schule. Die Infrastruktur ist prekär, insbesondere während des Winters. SyriAid spendete deshalb 3000 Franken. Damit wurde in erster Linie Heizöl und Schulmaterial für die Kinder gekauft. Wann die Flüchtlinge zurück können ist unklar. Umso wichtiger ist es, dass die Kinder auch in Flüchtlingslagern unterrichtet werden können.