top of page

Newsletter Erdbeben Februar 2023

Liebe Freundinnen, liebe Freunde von SyriAid


Die Solidarität nach den verheerenden Erdbeben in Syrien und der Türkei ist gross. Dank den zahlreichen Spenden konnte SyriAid sofort reagieren und für 18 000 Franken erste Hilfsaktionen lancieren. Die Überlebenden der Katastrophe brauchen dringend Notunterkünfte, Essen, Medikamente, Decken oder Gas.


Für die schwer getroffenen Orte Idlib und Harem konnte SyriAid 50 Zelte kaufen. Viele Menschen haben ihre Häuser verloren oder können nicht zurückkehren, weil sie einsturzgefährdet sind. Dank den Zelten finden 50 Familien vorläufig Schutz vor dem kalten Winter.


Für das weiter nördlich gelegene Jenderes in der Provinz Afrin, wo die Menschen vom Erdbeben ebenfalls schwer getroffen wurden, konnte SyriAid 18 Zelte kaufen. Zudem leistete SyriAid finanzielle Nothilfe an Familien. Mit 100 bis 150 Franken kann eine Familie Essen, Decken, Medikamente oder Gas für die kommenden Tage kaufen.

Viele Menschen, die überlebt haben, haben alles verloren. Sie können sich nicht mehr mit dem Nötigsten versorgen. Deshalb wurden auch in Aleppo Familien, die Hab und Gut verloren haben, mit einer finanziellen Nothilfe unterstützt. Insgesamt konnten so rund 70 Familien unterstützt werden.


Die internationale Hilfe läuft im Erdbebengebiet in Syrien nur sehr langsam an. Der Bedarf an Zelten, Essen und Medikamenten ist aber riesig. SyriAid hilft seit 2013 im kriegsversehrten Land. Dank den guten Kontakten und der Erfahrung kann SyriAid einen Beitrag leisten.

Jede Spende zählt! Danke für Ihre Solidarität.


SyriAid

PC 60-682692-6

IBAN CH96 0900 0000 6068 2692 6





Comentarios


 
Stichworte SyriAid Projekte
bottom of page