Update zu den SyriAid Projekten

12.05.2020

Liebe Freundinnen, liebe Freunde von SyriAid

 

Familie S.* lebt in einem Vorort von Aleppo. Wegen der wirtschaftlichen schwierigen Situation in Syrien hat die Familie im Moment kein Einkommen. Besonders schwierig ist die Situation, weil Vater Hannan krank ist und dringend eine Operation benötigt. Weil das Geld dazu fehlt, wird der Eingriff während Monaten verschoben und es ist kaum möglich die nötigen Medikamente zu kaufen. SyriAid hat die Familie mit einem Beitrag unterstützt. Noch in derselben Woche wurde der Familienvater operiert. Ein Teil der Unterstützung wird für die nötigen Medikamente gebraucht.

 

 

 

 

Familie B.* lebt im Flüchtlingslager Al Shabab und hat gleich zwei Kinder, die im Krieg verletzt wurden. Mohammed benötigt eine zweite Operation, die sich die Familie nicht leisten kann. Zwar werden dort im Notspital kleine Eingriffe gratis gemacht, grössere Operationen müssen die Betroffenen aber selber bezahlen. SyriAid hat die Familie mit dem nötigen Beitrag unterstützt. Nach dem Eingriff hat sich die Mutter von Mohammed per Video bei SyriAid bedankt. Es war für die Familie eine grosse Hilfe.

 

SyriAid hat sich entschieden, ganz gezielt einzelne Familien in Notsituationen zu unterstützen. Denn in Teilen Syriens herrscht immer noch Krieg, weshalb Projekte für den Wiederaufbau kaum möglich sind. Langjährige Projekte von SyriAid existieren zum Teil nicht mehr. Viele Menschen leben als Flüchtlinge oder leiden unter der Wirtschaftskrise. Mit der Unterstützung von einzelnen Familien, kann ihre Not etwas gelindert werden. Die Freude, die wir ihnen bereiten, ist sehr gross. Bisher wurden acht Familien im Rahmen von 400 bis 600 Franken unterstützt.

 

Mit Ihrer Spende, wird SyriAid weiteren Familien gezielt helfen können. Danke für Ihre Unterstützung!

 

Freundliche Grüsse

 

Der Vorstand

 

 

*Die Namen der Familien sind dem Hilfswerk bekannt.

 

Please reload

Please reload

Please reload

 
Stichworte SyriAid Projekte